​Produkte selber machen

Wie du Köperpflege-Produkte und Putzmittel ganz einfach selber herstellst

​Körperpflegeprodukte und Reinigungsmittel enthalten umweltschädliche Stoffe, welche über das Abwasser in Flüsse, Seen und Meere gespült werden. Zudem sind gekaufte Produkte in Plastik verpackt, was auf Dauer viel Müll verursacht. Wenn man seine Körperpflege- und Reinigungsmittel selber herstellt ist dies Umweltfreundlicher und viel günstiger. Außerdem kann man sich sicher sein, dass keine Gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe enthalten sind, wie z.B. Aluminium in manchen Deos. Hier findest du einfache und schnelle Anleitungen.

Körperpflegeprodukte und Reinigungsmittel enthalten umweltschädliche Stoffe, welche über das Abwasser in Flüsse, Seen und Meere gespült werden. Zudem sind gekaufte Produkte in Plastik verpackt, was auf Dauer viel Müll verursacht. Wenn man seine Körperpflege- und Reinigungsmittel selber herstellt ist dies Umweltfreundlicher und viel günstiger. Außerdem kann man sich sicher sein, dass keine Gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe enthalten sind, wie z.B. Aluminium in manchen Deos. Hier findest du einfache und schnelle Anleitungen.

​Körperpflege: Wie du Deo, Shampoo & Co. selber machen kannst

Viele Kosmetiker, vor allem Peelings und Zahnpasta enthalten Mikroplastik, welcher über Abwässer ins Meer gelangt uns anschließend in die Mägen von Meerestieren. Am Ende, über den Seefisch, landet er auch auf unserem Teller. Egal ob er auf unsere Haut oder über Umwege in unseren Magen gelangt, er ist gesundheitsschädlich. Mikroplastik erkennst du auf der Inhaltsstoffliste z.B. an den Begriffen „Polyethylen“(PE), „Polypropylen“ (PE), „Polyamid“ (PA) oder Polyethylenterephtalat (PET).    

Das Gute ist, dass man nahezu alle Körperpflegeprodukte ganz leicht selber machen kann und so auf die Kunststoffpartikel sowie den Verpackungsmüll von Deo, Shampoo und Co verzichtet.

​- Deocreme: 3 TL geschmolzenes Kokosöl, 2 TL Natron,2 TL Speisestärke vermischen. Optional ein paar Tropfen ähterisches Öl hinzugeben.

- Sprühdeo:   in eine kleine Sprühflasche 1 TL Natron, 70ml abgekochtes und erkaltetes Wasser geben. Optional ätherisches Öl hinzugeben. Vor jedem Gebrauch schütteln.

- Shampoo: 2 EL Roggenmehl und 6-7 EL lauwarmes Wasser gut vermischen und mind. 2 Stunden stehen lassen. Nach dem Einmassieren die Haare gut auswaschen.

- Haarspülung: 200ml Apfelessig und 1Liter lauwarmes Wasser vermischen. Nach dem Haarewaschen den Kopf mit der Spülung übergießen und einmassieren. Auswaschen ist nicht notwendig.

- Zahnpasta: 2 EL warmes Kokosöl,1 EL Natron und 15-20 Tropfen Pfefferminzöl (Apotheke oder Reformhaus)vermischen.

- Peeling: ein paar TL Zucker mit Oliven vermischen

- Deocreme: 3 TL geschmolzenes Kokosöl, 2 TL Natron,2 TL Speisestärke vermischen. Optional ein paar Tropfen ähterisches Öl hinzugeben.

-Sprühdeo:   in eine kleine Sprühflasche 1 TL Natron, 70ml abgekochtes und erkaltetes Wasser geben. Optional ätherisches Öl hinzugeben. Vor jedem Gebrauch schütteln.

-Shampoo: 2 EL Roggenmehl und 6-7 EL lauwarmes Wasser gut vermischen und mind. 2 Stunden stehen lassen. Nach dem Einmassieren die Haare gut auswaschen.
-Haarspülung: 200ml Apfelessig und 1Liter lauwarmes Wasser vermischen. Nach dem Haarewaschen den Kopf mit der Spülung übergießen und einmassieren. Auswaschen ist nicht notwendig.
-Zahnpasta: 2 EL warmes Kokosöl,1 EL Natron und
15-20 Tropfen Pfefferminzöl (Apotheke oder Reformhaus)vermischen.
-Peeling: ein paar TL Zucker mit Oliven vermischen

​Haushaltsmittel: Wie du alles, was du zum Putzen brauchst, selbst machst

Wir verwenden viele verschiedene Produkte zum Putzen: einen Reiniger für die Küche und einen fürs Bad, für die Toilette wieder einen anderen usw. Diese Produkte enthalten Chemikalien, die weder für uns noch für die Natur gut sind.
Dabei reichen Essig, Zitronensäure, Soda und Natron aus, um fast alle wichtigen Reinigungsmittel selber herzustellen.

​- Allzweckreiniger: weißem Haushaltsessig Natron oder Soda oder Kernseife hinzufügen. Optional ein paar Tropfen ätherische Öle für den Duft.

WC-Reinniger: Ein paar Esslöffel Zitronensäurepulver und 1 Esslöffel Natron in der Toilette verteilen und wenige Minuten einwirken lassen.

- Kalkentferner: Essigessenz oder Zitronensäure mit Wasser aufkochen

- Abflussreiniger: 4 Esslöffel Backpulver oder Natron in Abfluss geben, eine halbe Tasse Essigessenz hinterherkippen. Wenn es aufhört zu sprudeln, heißes Wasser nachspülen.

- Weichspüler: weißen Haushaltessig ins Weichspülfach der Waschmaschine geben, für weiße Wäsche eignet sich Zitronensäure (wirkt leicht bleichend).

-Allzweckreiniger: weißem Haushaltsessig Natron oder Soda oder Kernseife hinzufügen. Optional ein paar Tropfen ätherische Öle für den Duft.

-WC-Reinniger: Ein paar Esslöffel Zitronensäurepulver und 1 Esslöffel Natron in der Toilette verteilen und wenige Minuten einwirken lassen.

-Kalkentferner: Essigessenz oder Zitronensäure mit Wasser aufkochen

-Abflussreiniger: 4 Esslöffel Backpulver oder Natron in Abfluss geben, eine halbe Tasse Essigessenz hinterherkippen. Wenn es aufhört zu sprudeln, heißes Wasser nachspülen.

-Weichspüler: weißen Haushaltessig ins Weichspülfach der Waschmaschine geben, für weiße Wäsche eignet sich Zitronensäure (wirkt leicht bleichend).

http://www.wundermittel-natron.info/natron-koerperpflege/koerper/deo-selbst-machen
http://www.kraft-futter.de/2016/04/roggenmehlshampoo/

http://wastelandrebel.com/de/checkliste-fuer-den-zero-waste-einkauf/

https://utopia.de/ratgeber/hausmittel-putzmittel-waschmittel/

Quellen:
https://www.bmlfuw.gv.at/greentec/abfall-ressourcen/abfalltrennung-entsorgung/Abfallmanagement.html
https://www.gruener-punkt.de/de/kunststoffrecycling-gelber-sack.html
https://www.wien.gv.at/umwelt/ma48/beratung/muelltrennung/